August 2020

Pressespiegel August 2020

buchreport.de berichtet am 29. Juli über die bisherige Arbeit der Initiative Verlegerrecht der avj, der Klett Gruppe, dem Verband Bildungsmedien und der Verlagsgruppe Penguin Random House, die sich für ein eigenes Leistungsschutzrecht für Verlage einsetzt.

Seit dem 29. Juli steht auf www.jugendliteratur.org das Begleitmaterial zu den "Preisverdächtig!"-Praxisseminaren zum kostenlosen Download bereit. Es unterstützt Leseförderer bei der praktischen Auseinandersetzung mit den für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominierten Büchern.

Am 28. Juli meldet Buchmarkt.de, dass der pausierte Vorlesewettbewerb nun in digitaler Form wieder aufgenommen wird.

HORIZONT online
und Spiegel online sowie buchreport.de und boersenblatt.net fassen am 28. Juli die Ergebnisse des Kinder Medien Monitors 2020 zusammen. In dieser wird das aktuelle Mediennutzungsverhalten von 4- bis 13-Jährigen in Deutschland untersucht und kategorisiert. Weitere Informationen und den Downloadlink zur Studie finden Sie auf der Website.

Am 23. Juli führt Die ZEIT ein Interview mit Christiane Kassama über diskriminierende und rassistische Aspekte in Kinderbuchklassikern, die im Kita-Alltag vorgelesen werden.

Am 22. Juli informiert buchreport.de über die bevorstehende Gesprächsreihe der Initiative Verlegerrecht zum Thema Leistungsschutzrecht von Verlagen.

Am 16. Juli startet der Podcast freigeistern!, in dem Christine Knödler mit Gästen über Kinder- und Jugendliteratur spricht.

Die ZEIT vom 16. Juli schreibt über eine Münchner Studie, die untersucht, welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf die Lebenswelt von Kindern hat. Dabei hat sich gezeigt, dass Kinder digitale Angebote neu kennenlernen und eine wesentlich höhere Bildschirmzeit in Anspruch nehmen (S. 42).

In einem Gespräch mit der taz vom 15. Juli fordert die Afrikawissenschaftlerin Josephine Apraku einen rassismuskritischeren Umgang mit Lehrmaterialien (S. 18). Das Interview können Sie hier lesen.

Die Aachener Nachrichten berichten am 14. Juli über die Leseföderungsaktion der Aachener Stadtbibliothek, die Wundertüten mit Büchern für Kinder und Erwachsene zusammenstellt (S. 14). Der Artikel ist auch online verfügbar.

Das Schwerpunktthema von Buch & Maus 2/2020 ist das "Schweigen". Dieses wird sowohl als narratives Mittel (S. 2-4) als auch als Motiv, das beispielsweise das Schweigen von Eltern oder das Verdrängen und Verheimlichen von Kindern und Jugendlichen selbst thematisieren soll, eingesetzt (S. 7-12). Außerdem wird besprochen, inwiefern sogenannte Silent Books (Bilderbücher ohne Text) zur kindlichen Sprachförderung und Bildlese-Fähigkeit beitragen (S. 5-6).

In der Ausgabe 1/2020 von querlesen erlären die Psychologen Fabian Grolimund und Stefanie Rietzler, wie Kinder das Lügen erlernen und wieso dies zu einer gesunden Entwicklung gehört. Zum Thema werden passende Kinder- und Jugendbücher empfohlen (S. 18-21). Außerdem werden anlässlich der Feriensaison Titel zum Thema "Meer" besprochen (S. 6-9).

Publishing Perspectives fasst am 6. Juli die Ergebnisse einer Studie des National Literary Trusts über den Einfluss von Hörbüchern auf die Lesekompetenz von britischen Kindern zusammen. Der Beobachtungszeitraum lag während der Corona-Krise.

Das Eselsohr 7/2020 erklärt, weshalb Kinder Bücher brauchen (S. 6-7) und gibt Tipps wie Schulen bzw. Klassen eigene Bibliotheken und Leseecken einrichten können (S.16-17). Außerdem berichtet Marie-Thérèse Schins über das Engagement der "Elbautoren" für höhere Gagen bei Schullesungen (S.24).

Seit dem 2. Juli empfiehlt das Institut für Jugendliteratur in Wien im YouTube-Format Zuckerseiten aktuelle Kinder- und Jugendbücher.

Der buchreport 27/2020 vom 2. Juli stellt die Leseförderungsaktion der Buchhandlung Karola Brockmann vor, bei der Schüler*innen bei Nachweis von guten bzw. verbesserten Noten im Fach Deutsch ein Buch geschenkt bekommen (S. 5). Der Artikel ist auch online verfügbar.

Das Börsenblatt 27/2020 vom 2. Juli beschreibt die aktuelle Lage des Schulbuchmarkts und spricht über die Art und Weise, wie Schulen digitale Lehrmaterialien nutzen (S. 16-21).

BuchMarkt 7/2020 gibt einen Überblick über die unterrichtsbegleitenden Medien, die das Homeschooling vereinfachen sollen (S. 52-56). Außerdem stellte Susanna Wengeler aktuelle, empfehlenswerte Kinder- und Jugendhörbücher vor (S. 80-81).
Schlagworte (Tags)
Pressespiegel,
Website durchsuchen
Mehr über die Kinder-
buchverlage unter:
kinder-jugendbuch-verlage.de
Besuchen Sie uns
bei Facebook

Folgen Sie uns
bei Twitter